Therapie

Wir bieten Ihnen eine umfassende Behandlung der vielfältigen Aspekte von Erkrankungen mit Gedächtnisstörungen an. Dazu gehören sowohl medikamentöse als auch nicht medikamentöse Therapiestrategien. Im Rahmen wissenschaftlicher Projekte sind wir an Studien (Link Studien) beteiligt, die neue Behandlungskonzepte eröffnen.

Zunächst erhalten Sie eine angemessene Aufklärung, die für den weiteren Krankheitsverlauf realistische Erwartungen herstellt und unbegründete Resignation vermeidet. Wir informieren über die seelischen und sozialen Aspekte der Erkrankung und die jeweiligen Behandlungsmöglichkeiten. Im weiteren Verlauf möchten wir unsere Patienten durch die verschiedenen Stadien ihrer Erkrankung über die medikamentöse Behandlung hinaus stützend begleiten und über die jeweils verfügbaren Hilfsmöglichkeiten informieren.

Wir erstellen für jeden Betroffenen ein individuelles Behandlungskonzept, das sich im Wesentlichen nach Ihrem Beschwerdebild und Ihren Bedürfnissen richtet.

Ergänzt wird unser Angebot durch die Möglichkeit einer teilstationären Aufnahme in die Tagesklinik 4190 oder eine vollstationäre Aufnahme auf die interdisziplinär neurologisch-psychiatrische Station 4094 der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie der Klinik für Neurologie und Station 3014 der Neurologischen Klinik.

Informationsbroschüre zur Gedächtnis-/Demenzambulanz als PDF-Download.